Korezimmer

In diesem Zimmer hatte früher Ur-Urgroßonkel Karl, genannt “Kore”, ein Wohnrecht.  Er erlitt in jungen Jahren ein tragisches Schicksal, als er und sein Pferd beim Heimreiten von den Äckern vom Blitz getroffen wurden. Man erzählt sich noch heute, dass an diesem Tag eines der schlimmsten Unwetter der letzten 100 Jahre stattgefunden hat. Trotz allem sind uns zum Glück keine Gespenstergeschichten aus dem Korezimmer bekannt.

Eingerichtet ist das Korezimmer mit alten Möbeln aus Lärchenholz. Das Korezimmer bietet Platz für 4 Personen, 1 Doppelbett und 1 Stockbett sind vorhanden. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad sowie SAT-TV; WLAN im ganzen Haus. Auf Wunsch stellen wir unseren Gästen auch gerne Gitterbetten für Kleinkinder zur Verfügung.