Der Hof

Schloss Gundersdorf wurde im 16.Jahrhundert errichtet. Im 17. Jahrhundert wurde es in seine heutige Hufeisenform gebracht und mit einem Arkadengang versehen, die spätbarocke Fassade stammt aus dem späten 18.Jahrhundert. Im Jahre 1914 wurde es von Johann Tauschitz erworben und ist seitdem in unserem Familienbesitz. Der ebenfalls hufeisenförmige, ca. 300 Jahre alte Stadl ist mit den regionstypischen roten Ziegelfenstern mit italienischen und slawischen Einflüssen versehen. Zum Gut gehören ca. 90ha Grundbesitz, darunter nachhaltig bewirtschafteter Wald. Das bedeutet, dass keine großflächigen Schlägerungen und Wiederaufforstungen stattfinden, sondern Bäume gezielt geschlägert werden um natürlich aufkommenden Jungbäumen Platz zu schaffen.

Die Ackerflächen sind verpachtet und werden ausschließlich biologisch bewirtschaftet.

Wir halten schwäbische-hällische Schweine und Kreuzungen aus Edelschwein-Landschwein. In unseren Produkten wird auch Fleisch vom Mangalitza Wollschwein, Wildschwein und Hirsch verarbeitet.

Auf unserem Hof leben außerdem Kaninchen, Meerschweinchen, Katzen und Hunde.